Diese Seite verwendet technisch notwendige Cookies, die ohne Ihre Einwilligung gesetzt werden.
Außerdem möchten wir das „Matomo Cookie“ zur statistischen Analyse des Datenaufkommens verwenden. Die dabei erhobenen Daten werden ausschließlich in anonymisierter Form gespeichert. Mit Klick auf „Bestätigen“ willigen Sie in das Setzen des Matomo Cookies ein. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
Ablehnen Bestätigen
Peysn

Grundsatzfrage zur Vollkasko

Hallo zusammen,

ich habe da mal eine allgemeine Frage:

Wenn ich die Vollkasko habe und das Auto mehrere Kratzer hat (ein paar beim Einstieg, ein paar bei den Griffen und eine Verschrammte Stoßstange) --> 4 Kratzer müssen lackiert werden, der Rest geht via Smartrepair durch....

Kann man das dann als selbstverschuldeten Schaden melden, oder wird das nicht übernommen?
Weiterhin sind für einige der Kratzer Kinder unter 7 Jahren schuld....
Mein mir vermittelnder Makler sagte, dass sei kein Problem....

Im Endeffekt ist es quasi so etwas wie eine "Leasingwiederaufbereitung" oder eine "Lackwiederaufbereitung".

Was sagen die Fachleute dazu?
Vielen Dank für Eure Hilfe.
Richtige Antwort
2020-01-15T19:13:42Z
  • Mittwoch, 15.01.2020 um 20:13 Uhr
Hallo Peysn,

die Vollkaskoversicherung schützt Sie vor den finanziellen Folgen nach Beschädigung, Zerstörung oder Verlust Ihres Fahrzeugs durch Unfall und aufgrund mut-/böswilliger Handlungen durch Fremde.

Sie gehen nun auf mehrere Fahrzeugteile ein und auf den Verschleiß/ Gebrauchsspuren von 5 Jahren. Ich habe mir die Bedingungen des aktuellsten KFZ- Tarifes aufgerufen und gebe Ihnen folgende Informationen zur Schadenmeldung in der KFZ - Vollkaskoversicherung.

Das Ganze wird auch als Obliegenheit betrachtet.

  • Pflicht zur Anzeige des Versicherungsfalls:
Sie sind verpflichtet, uns jedes Schadenereignis, das zu einer Leistung durch uns führen kann, innerhalb einer Woche anzuzeigen.

  • Schadenminderungspflicht:
Sie sind verpflichtet, bei Eintritt des Schadenereignisses nach Möglichkeit für die Abwendung und Minderung des Schadens zu sorgen.

Da wir hier im Forum keine Art der Deckungszusage geben können und Ihre Frage schon in Richtung Schadenmeldung hinausläuft, bitte ich Sie, sich an die Mitarbeiter der KFZ- Schadenabteilung unter der 0800/4100102 (Mo-Fr 8-20 Uhr) zu wenden.

Sofern Sie lieber die digitale Variante nutzen möchten, können Sie den Schaden auch online unter https://www.allianz.de/service/schaden-melden/ melden.

Liebe Grüße
Sven
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
3 weitere Kommentare
2020-01-15T14:36:02Z
  • Mittwoch, 15.01.2020 um 15:36 Uhr
Hallo Peysn,

im Schadensfall sind Sie mit einer Vollkaskoversicherung der Allianz bestens abgesichert. Das sind ein paar interessante Fragen, welche ich gerne beantworten werde.

Zur ersten Frage:
Die Vollkasko übernimmt Unfallschäden am eigenen Auto, die durch eigenes Verschulden entstehen.
Die Vollkasko kann mit einer Selbstbeteiligung von 300 bis 1.000 Euro abgeschlossen werden. Je höher der Selbstbehalt, desto geringer die Versicherungsprämie.

Zur zweiten Frage:
Kratzer die durch Kinder unter 7 Jahren entstanden sind, fallen nicht in die Vollkasko, denn eine Person, die das siebte Lebensjahr noch nicht vollendet hat, ist nicht deliktfähig § 828 BGB. Sie ist also für einen fahrlässig oder vorsätzlich angerichteten Schaden nicht verantwortlich und kann somit auch nicht haftbar gemacht werden.

Für weitere Fragen rund um die KFZ-Versicherung erreichen Sie die zuständigen Kollegen der Vertragsabteilung unter der kostenfreien Rufnummer 0800/41 00 101. Die Kollegen sind von Montag bis Freitag von 8-20 Uhr für Sie erreichbar.

Beste Grüße und gute Fahrt
Jasmin
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?
2020-01-15T14:44:08Z
  • Mittwoch, 15.01.2020 um 15:44 Uhr
Alles klar. Danke erst einmal. Aber: Wie ist das, wenn die Schäden (nicht durch Kinder verschuldet sondern selbstverschuldet) quer über das Auto verteilt sind?
Beispiel:

- Zerschrammte Heckstoßstange
- Kratzer hintere linke Tür (2 bis auf den Lack)
- Beifahrertür mit 1 Beule (wahrscheinlich vom Parkplatz)
- hintere Tür rechts Kratzer (nur Oberlack)
- 2 Beulen an der Heckklappe

Gebrauchsspuren eines 5 Jahren alten Autos eben, dass auch mal auf Parkplätzen steht oder dergleichen....

Das ganze muss repariert werden, da eine Leasingrückgabe ansteht.

Kann man das alles als einen Schadensfall sehen (Wiederaufbereitung Lack) oder sind das alles unterschiedliche Fälle?

Danke nochmal
2020-01-15T16:43:47Z
  • Mittwoch, 15.01.2020 um 17:43 Uhr

Hallo Peysn,

da die Schäden nicht bei  e i n e m  Ereignis (z.B. bei einem Verkehrsunfall) entstanden sind, sind das

unterschiedliche Fälle.

Das würde also bedeuten, dass Sie bei jedem Schaden die vereinbarte Selbstbeteiligung - und die damit verbundene Höherstufung- zahlen müssten.

LG

Ute

Richtige Antwort
2020-01-15T19:13:42Z
  • Mittwoch, 15.01.2020 um 20:13 Uhr
Hallo Peysn,

die Vollkaskoversicherung schützt Sie vor den finanziellen Folgen nach Beschädigung, Zerstörung oder Verlust Ihres Fahrzeugs durch Unfall und aufgrund mut-/böswilliger Handlungen durch Fremde.

Sie gehen nun auf mehrere Fahrzeugteile ein und auf den Verschleiß/ Gebrauchsspuren von 5 Jahren. Ich habe mir die Bedingungen des aktuellsten KFZ- Tarifes aufgerufen und gebe Ihnen folgende Informationen zur Schadenmeldung in der KFZ - Vollkaskoversicherung.

Das Ganze wird auch als Obliegenheit betrachtet.

  • Pflicht zur Anzeige des Versicherungsfalls:
Sie sind verpflichtet, uns jedes Schadenereignis, das zu einer Leistung durch uns führen kann, innerhalb einer Woche anzuzeigen.

  • Schadenminderungspflicht:
Sie sind verpflichtet, bei Eintritt des Schadenereignisses nach Möglichkeit für die Abwendung und Minderung des Schadens zu sorgen.

Da wir hier im Forum keine Art der Deckungszusage geben können und Ihre Frage schon in Richtung Schadenmeldung hinausläuft, bitte ich Sie, sich an die Mitarbeiter der KFZ- Schadenabteilung unter der 0800/4100102 (Mo-Fr 8-20 Uhr) zu wenden.

Sofern Sie lieber die digitale Variante nutzen möchten, können Sie den Schaden auch online unter https://www.allianz.de/service/schaden-melden/ melden.

Liebe Grüße
Sven
Wie hilfreich finden Sie diese Antwort?

Dateianhänge
    😄